Skip to main content

Was ist eine Aufwandsentschädigung bei Samenspende?

Die Entschädigung ist mit Bedacht so gewählt, dass sie einen angemessenen Ausgleich darstellen soll, ohne dass ein alleiniger finanzieller Anreiz entsteht.

Für die Probespenden erhalten Sie keine Aufwandsentschädigung.

Sobald Sie das Auswahlverfahren erfolgreich durchlaufen haben, können Sie regelmäßig Spenden abgeben.

Die Höhe der Aufwandentschädigung ist nicht von der Anzahl der hergestellten Halme abhängig, sondern erfolgt pro geeignete Spende in Höhe von 150 EUR.

In der Regel sind pro Jahr mehr als 20 Samenspenden problemlos möglich.

Bitte beachten Sie, dass auf Grund von normalen biologischen Schwankungen nicht immer jede Probe geeignet ist.

FAQs

Wie hoch ist die Aufwandsentschädigung für eine Samenspende?

Eine Samenspende ist eine soziale, freiwillige Leistung, die grundsätzlich nicht im eigentlichen Sinne bezahlt wird. Es wird lediglich eine Aufwandsentschädigung als finanzielle Gegenleistung für die aufgewendete Zeit entrichtet. Die Aufwandsentschädigung beträgt bis zu 150 Euro pro Spende.

Hilfreiche Informationen für Sie

Erfahren Sie mehr rund um das Thema Samenspende, den rechtlichen Grundlagen, dem Ablauf einer Samenspende und weiteren hilfreichen Themen.

Rechtliche
Grundlagen

Wir informieren Sie in diesem Bereich über die Rechtlichen Grundlagen als Spender bei einer Samenspende.

Paar sitzt gegenüber von Frau in einer Besprechung
Paar sitzt gegenüber von Frau in einer Besprechung

Ablauf einer Samenspende

Wir informieren Sie in diesem Bereich über den Ablauf einer Samenspende.

Referenzen und Auszeichnungen

BRZ
FertiProtekt
Aktionsbündnis Patientensicherheit
DIR